Skip to main content


Mieterverein Dresden e.V.

Aktuelles zum Mietrecht

|   DD MV Dresden

25. Jahre Mieterverein Dresden in Fakten und Zahlen

Der Mieterverein Dresden und Umgebung e.V. wurde am 13. März 1990 gegründet.Damit wurde eine lange Tradition der Dresdner Mieterbewegung wiederbelebt. Bereits 1868 wurde in Dresden der erste dokumentarisch belegte Mieterverein in Deutschland überhaupt gegründet. Der Dresdner Miethbewohnerverein wurde 1877 aufgelöst und fand bald im 1883 gegründeten Allgemeinen Mietbewohnervereins einen Nachfolger, der sich sehr schnell zu einem der größten und aktivsten Mietervereine Deutschlands entwickelte. Ab 1913 war des-sen Geschäftsstelle zugleich Sitz des Verbandes deutscher Mietervereine. Nach der behördlich angeordneten Löschung des Vereins im Jahre 1949 existierte bis 1989 keine eigenständige In-teressenvertretung der Mieter.

Im Zuge der gesellschaftlichen Veränderungen Ende 1989 entwickelten Manfred Ulbrich und Peter Bartels, die bereits in der Sektion Bauen und Wohnen der Gruppe der 20 aktiv waren, die Idee zur Wiedergründung eines Mietervereins. Zur Gründungsversammlung am 13. März 1990 trugen sich 93 Mieter in die Mitgliederliste ein. 27 von ihnen haben dem Verein bis heute die Treue gehalten.

Seit 1990 hat der Verein insgesamt rund 45.000 Mieterhaushalte betreut. In diesem Rahmen wurden etwa 300.000 Beratungsgespräche geführt. Mit dem Ziel einer außergerichtlichen Ei-nigung wurden ca. 35.000 Schreiben von den Juristen des Vereins an die Vermieterseite ver-fasst. Der Inhalt der Beratungstätigkeit hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. So standen in den 90er Jahren Probleme der schrittweisen Anpassung an das Mietrecht und Mietensystem der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere gesetzliche Mieterhöhungen, Modernisie-rungsmaßnahmen und die Einführung von Betriebskosten, im Mittelpunkt. Die Abrechnung von Betriebskosten ist durchgängig bis heute absoluter Spitzenreiter in der Beratungsstatistik geblieben. Daneben haben sich Wohnungsmängel, Mieterhöhungen zur ortsüblichen Ver-gleichsmiete, Fragen zum Mietvertrag und in letzter Zeit verstärkt auch Kündigungen des Mietverhältnisses und Probleme bei Rückzahlung der Mietkaution als Schwerpunkte herausgestellt.

Aktuell gehören dem Verein ca. 14.500 Mitgliedshaushalte an. 10 Mitarbeiter, darunter 4 Ju-risten, nehmen sich der Probleme der Mitglieder an. Bei Bedarf unterstützen mehrere Rechts-anwälte die Beratung. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 84 Euro im Jahr. Er schließt neben der kostenlosen Beratungsmöglichkeit und er Übernahme des Schriftverkehrs mit der Vermieter-seite den Bezug der Mitgliederzeitschrift sowie eine Rechtsschutzversicherung für den Fall gerichtlicher Auseinandersetzungen zum Wohnungsmietverhältnis ein.

Daneben leistet der Verein eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit. In rund 1.000 Vorträgen und Schulungsmaßnahmen wurden ca. 25.000 Teilnehmer gezählt. Zehntausende Infoblätter zu mietrechtlichen Themen wurden verteilt. Neben traditioneller Medienarbeit, wie Pressearti-keln und Interviews haben ist der Verein auch im Internet und auf Facebook präsent. Ab 16.3. wird sich der Mieterverein Dresden und Umgebung e.V. mit einem neuen Logo und einer neu gestalteten Internetseite präsentieren.

Zurück