Skip to main content

Pressemitteilungen

Aktuelle Themen im Mieterverein Dresden und Umgebung e.V.

Mitglied werden

Bundesweiter Aktionstag am 08.10.2022

Wann? Samstag, 08.10.2022 ab 13:00 Uhr

Wo? Fetscherplatz 3, 01307 Dresden

Die bundesweite Kampagne Mietenstopp hat den 08.10.2022 zum Aktionstag ausgerufen. Auch der Mieterverein Dresden und Umgebung e.V. wird sich gemeinsam mit Verbraucherzentrale, Bündnis „Mietenwahnsinn stoppen“ Dresden und DGB daran beteiligen. Wir halten es für gebotener denn je, auf die aktuelle Situation der Mieterinnen und Mieter aufmerksam zu machen - aber auch auf die noch bevorstehenden massiven Belastungen.

Bereits die Inflation hat vielen Mieterhaushalten die finanziellen Spielräume genommen. Trotzdem steigen sowohl die Kaltmieten als auch die Betriebskosten immer weiter. Ein Ende ist nicht abzusehen. Abzusehen sind vielmehr weitere Kostensteigerungen aufgrund von Indexmietverträgen, ortsüblicher Vergleichsmiete und vor allem Betriebskosten. Spätestens die Betriebskostenabrechnungen für das Kalenderjahr 2022 im nächsten Jahr, werden zu Wohnkosten führen, welche viele Haushalten finanziell überfordern wird.

Es drohen Verdrängung, soziale Brennpunkte und der Verlust des sozialen Zusammenhalts der Gesellschaft als Ganzes.

Weitere Erhöhungen der Wohnkosten müssen unbedingt vermieden werden. Steigerungen der Kaltmieten sind zu stoppen. Darüber hinaus muss es Unterstützung für Haushalte mit niedrigem und mittlerem Einkommen bei zukünftigen Betriebskosten geben.

In zahlreichen Gemeinden in Deutschland wird es daher am 08.10.2022 verschiedenste Aktionen geben. Neben dem Aktionstag in Dresden werden in mindestens weiteren 35 Gemeinden Veranstaltungen dazu stattfinden.

Wir als Mieterverein Dresden und Umgebung e.V. wollen den Tag nutzen, um Mieterinnen und Mieter ganz konkret zu unterstützen. Der bundesweite Aktionstag der Kampagne Mietenstopp wird gleichzeitig der 4. Aktionstag nach den Jahren 2017, 2018 und 2019 von Mieterverein und Verbraucherzentrale Sachsen sein.

In unseren Räumlichkeiten können Betriebskostenabrechnungen und nach dem 13.07.2022 vereinbarte Mietverträge auf Verletzung der Mietpreisbremse überprüfen werden. Dieses Angebot richtet sich ausdrücklich an Personen, welche keine Mitgliedschaft beim Mieterverein Dresden und Umgebung e.V. haben.

Daneben wird es Fachvorträge unter Beteiligung der Rechts- und Energieexperten der Verbraucherzentrale zum Betriebskostenrecht, der Mietpreisbremse und den Möglichkeiten zum Energiesparen geben.

Außerdem wird das Aktionsbündnis „Mietenwahnsinn stoppen“ Dresden vor Ort sein und insbesondere darüber informieren, wie sich Mieterinnen und Mieter untereinander selbst organisieren und zur Wehr setzen können. Auch Vertreterinnen und Vertreter des DGB-Dresden Oberes Elbtal stehen für Gespräche zur aktuellen politischen Situation bereit und informieren über ihre Aktivitäten.

Dauer der Inforunden und der Kurzchecks ist von: 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung unter info@mieterverein-dresden.de oder 0351- 866450 wird gebeten.

Weitere Infos zum bundesweiten Aktionstag siehe: mietenstopp.de/wp-content/uploads/2022/09/Aufruf-Mietenstopp.pdf

Öffnung der Außenstellen des Mietervereins

Ab dem 01.06.2022 öffnen die Außenstellen in FreitalRadebeul und Pirna des Mietervereins Dresden und Umgebung e.V. wieder für den Publikumsverkehr. Es besteht ab dann wieder die Möglichkeit dort persönliche Beratungen wahrzunehmen. Es kann aber noch zu abweichenden Öffnungszeiten kommen. Bitte informieren Sie sich zuvor über unsere Geschäftsstelle.

Daneben bleibt die Möglichkeit bestehen, Beratungen telefonisch wahrzunehmen.

 

Öffnung der Geschäftsstelle des Mietervereins

Ab dem 01.04.2022 öffnet die Geschäftsstelle des Mietervereins Dresden und Umgebung e.V. wieder für den Publikumsverkehr. Es besteht ab dann auch wieder die Möglichkeit, persönliche Beratungen in unseren Räumlichkeiten nach Terminabsprache wahrzunehmen. 

 

Daneben bleibt die Möglichkeit bestehen, Beratungen telefonisch wahrzunehmen.

Pressemeldungen aus dem Verein

|   dresden news

Wiederöffnung der Geschäftsstelle des Mietervereins

Persönliche Beratungstermin sind ab 5. Juli 2021 in der Geschäftsstelle des Mietervereins wieder möglich. Was ist zu beachten?

Weiterlesen
|   dresden news

Mietrechtstipp - Einbauküche

Ist die Küche des Mieters bei einer Mieterhöhung zu berücksichtigen?

Weiterlesen
|   dresden news

Vonovia – Betriebskostenabrechnung: Update

Korrekturen und Erstattungen aber keine vollständige Belegeinsicht trotz Urteilen; noch immer laufende Verfahren

Prüfung der…

Weiterlesen
|   dresden news

Neuer Betriebskostenspiegel 2020 für Dresden veröffentlicht

Betriebskostenspiegel für Dresden mit Werten aus dem Abrechnungsjahr 2018 weist durchschnittliche Kosten für 15 Positionen aus - Kosten…

Weiterlesen
|   dresden news

Mieterverein Dresden weiterhin telefonisch erreichbar

Schließung der Geschäftsstelle des Mietervereins Dresden für Publikumsverkehr

Weiterlesen
|   dresden news

Wiederöffnung der Außenstellen des Mietervereins

Außenstelle Radeberg bleibt dauerhaft geschlossen

Weiterlesen
|   dresden news

Angebliche Anrufe von Mieterverein / Mieterschutzbund

Vorsicht Falle - Bitte Umsicht bei der Herausgabe von persönlichen Daten!

Weiterlesen
|   dresden news

Mehr als tausend Wohnungen in Dresden sind nicht für Wohnungsmieter nutzbar

Landesregierung wird aufgefordert unverzüglich Zweckentfremdungsverordnung zu beschließen

Weiterlesen
|   dresden news

Tipps für Mieter in Schwierigkeiten

Corona-Pandemie und Folgen für Mieter mit Einkommensverlusten in Dresden - Hinweise des MVD

Weiterlesen
|   dresden news

Mieter und Vermieter fordern finanzielle Entlastung

Appell von Mieterverein Dresden e.V. und Haus & Grund Dresden e.V.

Mieter und Vermieter in Dresden setzen sich wegen der Corona-Pandemie für einen…

Weiterlesen